BBF-053: temporärer Gruppenverlust

Ich resumiere den Solinger Podgipfel, verliere unschuldigerweise zeitweilig eine ganze Gruppe, höre Dudelfunk und weiß nicht, ob das jetzt angenehmer oder schlimmer ist als mein bevorstehender Zahnarztbesuch 🙂

Viel Spaß

http://brombeerfalter.de/podcast/bbf-053.mp3

6 Kommentare

  1. Ralph sagt:

    Mehr Output! Yeah \o/

  2. philipp sagt:

    wo du diesmal doch so schön über die MediaMarkt-Werbung herziehst….da muss ich dir einfach mal zustimmen. Speziell die damals mit Oliver Pocher war einfach nur dafür gemacht potentielle Kunden wegzunerven.
    Fairerweise muss ich aber sagen, dass mir die aktuellen Fernsehwerbungen gar nicht so schlecht gefallen…https://www.youtube.com/results?search_query=media+markt+werbung+2014 – speziell „Job“ und „Hundsgemein“

    Insgesamt werde ich aber nie ein Freund von Elektrogroßmärkten werden – die sind alle gleich ätzend und stressig. Gibt nur dummerweise keine vernünftige Konkurrenz mehr (zumindest nicht hier im Norden)

    Gruß vom zweiten (oder wars schon der dritte? 😉 ) Hörer

    • Yay, noch ein Hörer 🙂 Herzlich willkommen!
      Die aktuelle TV-Werbung geht weitestgehend an mir vorbei, weil ich keinen Fernseher mehr besitze. Aber natürlich gibt es immer wieder auch gut gemachte Spots, das ist unbestritten 🙂

  3. Jörn sagt:

    Noch einmal kurz zu den Radionachrichten: Private Radioprogramm werden immer mit einem bestimmten Wortanteil lizensiert, was bedeutet, dass die Sender verpflichtet sind, dem gesprochenen Wort einen bestimmten Anteil in ihrem Programm einzuräumen. Bei regonalen oder lokalen Sendern wird häufig sogar noch einmal zwischen „Wortanteil“ und „regional produziertem Wortanteil“ unterschieden und letzterer wird dann häufig mit lokalen und regionalen Nachrichten erreicht. Insofern stimmt Deine Vermutung mit „sonst sind die Nachrichten zu kurz“ durchaus. Nur, dass sich eben kein Hörer beschwert, sondern die Landesmedienanstalt einen Rüffel ausspricht. Wie es nun der folgenlose Auffahrunfall ins Programm geschafft hat, darüber lässt sich nur mutmaßen. Vermutlich war sonst aktuell wenig berichtenswertes los und die Pressemitteilung über den Unfall kam irgendwann am Folgetag – da setzt dann gerne auch mal der Redaktionswettlauf zwischen Radio und Zeitung ein, wer jetzt schneller über ein Thema berichtet.

    • Das mit den Wortanteilen war mir neu, das erklärt natürlich, weshalb gelegentlich auch mal „Nichtnachrichten“ in erstaunlicher Länge behandelt werden. Und wie gesagt: der Umstand, dass mal nichts Schlimmes in der Region passiert ist, ist ja im Grunde etwas hoch erfreuliches.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn + eins =