BBF-121d: Gewinne, Goldbrand, Podstock

Eine bewegte Folge. Zunächst wird der Gewinner der Verlosung aus Folge 113d ermittelt – es geht um eine handsignierte CD der Band Ma-ma-lala und sie geht zu Thomas nach Wien. Herzlichen Glückwunsch.

Weiter geht es nach Duisburg, wo mich Viermalbe und Buhmuckl von Hitmist Germany durch die Stadt geführt haben. Vielen lieben Dank dafür.

Nächste Station war Herne, wo sich der großartige Jan Gießmann als perfekter Gastgeber entpuppt hat Ach ja, Shownotes: Cranger Kirmes und Halde Hoheward.. Auch Dir vielen Dank, Du bist einfach großartig!

Tags drauf ging es mit einem Zwischenstopp in Paderborn (Besuch des überaus sehenswerten Heinz-Nixdorf-Museums, des größten Computermuseums überhaupt) weiter nach Almke bei Wolfsburg – eigentlich ein Tag zu früh für Podstock, aber Branko, Rico und Frau Kariert waren auch schon da und so wurde es ein lustiger Abend.

Das Wochenende stand dann ganz im Zeichen der Podcasts: Podstock 2015 in Almke, wo sich die Großen und Schönen der Szene trafen. In der Hoffnung, in dieser Aufzählung niemanden vergessen zu haben, trafen sich der Truckercast, der Papacast, der Urlaubspodcast, der Fernsehmüll-Podcast, die Geschichtendose, der Culinaricast, Wo die Wasserdrachen wohnen, die Feuilletöne, das Grundrauschen, die Nacht-WG, Sunday Moaning, die Kulturpessimisten, Kunst und Horst, Making Tracks, Was auf die Ohren, Happy Shooting, Puerto Patida, Radio Mono, Bobsonbob, Das Magazin der Podunion, Living Linux, der Hobbykoch-Podcast, der Proton-Podcast sowie die Podcat-App, der Podcastfilm und Studio-Link (falls sich wer vergessen fühlt: bitte melden!)

Vielen Dank auch für das einmalige Erlebnis, Livekandidat bei Puerto Patida gewesen sein zu dürfen; ich werde meine neue Staatsbürgerschaft ernst nehmen.

Danach ging es weiter nach Hamburg, wo ich zwei tolle Tage bei meinen großartigen Freunden Ines und Gunnar verbringen durfte – und dann war es schon wieder Zeit, sich zurück in die Niederlande zu meiner Reisegruppe zu begeben; eine tolle Reise mit S-Bahn, ICE, Regionalbahn, Fernbus, IC, Linienbus und per pedes – wobei ich tatsächlich in Oberhausen noch meinen 2000. Geocache finden konnte.

Es war eine großartige Woche mit vielen positiven Eindrücken. Mit der Folge wünsche ich viel Spaß!

http://brombeerfalter.de/podcast/bbf-121d.mp3

2 Kommentare

  1. Sebastian sagt:

    Hallo Daniel!

    nochmal Glück gehabt, dass dir gerade noch rechtzeitig eingefallen ist, deine Kollegen vom Funheim- Stammtisch bei den Podstock- Teilnehmern aufzuzählen. Das hätte wieder einen Shitstorm gegeben! 🙂
    Eine Sache ist da allerdings noch, die ich nicht auf mir sitzen lassen kann: bei der Verlosung der CD hast du mich mit „Sebastian aus der Pfalz“ vorgestellt. Das ist in keinster Weise richtig, ich wohne in Baden und habe hier auch seit vielen Generationen meine Wurzeln! Aber keine Sorge, ich werde die Verlosung der CD deswegen nicht juristisch anfechten! 🙂
    Ich fand deine späte Erkenntnis, dass dich die Fahrt im Freefall- Tower rockt sehr interessant. Bei mir verhält es sich genau andersrum; bis vor einigen Jahren wollte und konnte ich alles an solchen Action- Fahrgeschäften mitnehmen, bis ich dann mal ein Schlüsselerlebnis im Freefall- Tower im Holidaypark Hassloch hatte. Als sich die Sitze am oberen Ende des Turms ausgeklingt hatten, dachte ich nur bei mir, dass ich langsam zu alt für den Sch**ss bin. Die gleichen Gedanken nochmal beim Ausklinken des Sicherheitshakens beim Rocketbungee zu einer anderen Gelegenheit. Seither verzichte auf solche Art von Fahrgeschäften. Finde ich bemerkenswert, bei uns beiden verhält es sich dazu genau entgegengesetzt. Aber tollerant wie ich bin wünsche ich dir weiterhin viel Spaß beim Freefall- Ride! Wie siehts denn bei dir mit der Silverstar und dem Bluefire Coaster im Europapark aus? Machen die dir auch soviel Spaß?

    Viele Grüße,
    Sebastian

    • Ach, Pfalz, Kurpfalz, ist das nicht dasselbe? *duckundweg* Einigen wir uns darauf: alles nördlich von Baden-Baden ist quasi Schleswig-Holstein 🙂
      Und ja klar, Bluefire und Co machen mir tierischen Spaß. Je öfter, je lieber 😉
      Das mit der Aufzählung erkläre ich mir dahingehend, dass ich mich so bemüht habe, ja niemanden derer, die ich neu kennengelernt habe, zu vergessen, dass ich die mir bekannten Nasen mal wieder gekonnt ausgeblendet habe. Ich komme so langsam doch in das Alter, in dem ich mir Notizen machen sollte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn + 2 =