BBF-136m: Jahreswechselrückblickspaziergang

Ich blicke anlässlich des Datumswechsels zurück, während ich gleichzeitig vorwärts spaziere. Multitasking vom Feinsten 😉

Viel Spaß.

http://brombeerfalter.de/podcast/bbf-136m.mp3

4 Kommentare

  1. Ewald sagt:

    Hallo Daniel, war wieder höchst Hörenswert dein PodCast!! ??
    Zu deiner Frage, bei mir gab es an allen drei Weihnachtstagen
    Kibbeling, das sind in Streifen geschnittener Fisch meist Kabeljau und
    In Bierteig gewälzt und Paniert. Die Streifen werden dann Frittiert oder im Backofen
    gebacken. Dazu passt dan ein Knoblauchdip oder ähnliches. Dazu gäbe dann bei
    Mir die leckeren Paprikachips und dem englischen Fisch and Cips nahe zu kommen.
    Mir hat es sehr gut geschmeckt!!!!

    Silvester stellte das natürlich bei weiten in den Schatten, an Silvester war ich zu Gast
    im Haus Stockhorst. Jedes Jahr zu Silvester bietet der Wirt ein 5 Gänge Sterne Menü
    an. Diesmal macht eine Karotten Ingwer Suppe den Anfang gefolgt von geschmorten
    Ochsenbäckchen, Wildlachs auf Nussbutter Selleriepüree, Tandorie Chicken, gedämpfter
    Schweinebauch, Gemüse aus Stockhorst garten, Kartoffelstampf Mallorca Art, Kartoffelgratin
    und Reis Risotto, den Abschluss macht eine Herrencreme und weitere Nachtische die konnte
    Ich nicht mehr Essen war voll und mit Geschmacksbomben überflutet das ganze war Büfett aufgebaut
    Und fantastisch lecker. Frank Rosin hat in Dorsten ein zwei Sterne Restaurant und einer seiner Köche
    aus dieser Küche ist mit der Tochter vom Haus Stockhorst verheiratet und hat und mit diesen sehr
    Leckeren Gerichten verwöhnt.

    So das du deine Internetseite Kehl-Radelt ? Geschlossen hast hab ich schon bemerkt ?!!
    Deshalb nun hier ein Frage an Dich, jedes Jahr in der Woche vor Pfingsten unternehmen 7 Freunde
    Und ich eine Radtour. Wir sind zwischen Mitte 40 und Mitte 60 und suchen immer schöne Gehenden
    zum Radeln, wir sind meist 3-4 Tage mit dem Rad unterwegs und fahren ca. 60-70km am Tag wird auch schon mal etwas mehr. Da Du ja auch etwas vom Radeln verstehst könntest Du mir vielleicht erzählen ob Kehl für
    Radler aus dem flachen Münsterland geeignete Routen hätte, also ohne viel Steigungen, gegen Bergab haben wir nix nur Bergauf ist nicht so unser Fall.

    Gruß Ewald

    • Hallo, deine Speisenfolge klingt höchst lecker, da wäre ich auch gerne dabei gewesen 🙂
      Kehl radelt hat sich ja nun weniger mit Touren beschäftigt, sondern mit Details zum Radverkehr in und um Kehl, und das war einfach zu wenig für eine eigene Seite. Touren habe ich ja immer auch parallel auf 48zwoelf.de veröffentlicht und werde das auch weiterhin tun.

      Was die Radwege angeht, so bieten sich natürlich Teile des Rheinradwegs an oder eine der zahlreichen Themenwege in der Ortenau. Da gibt es zweifellos die eine oder andere mit Berganteil, aber auch ausreichend im Flachland. Schau mal hier: http://www.ortenau-tourismus.de/Entdecken/Aktiv/Radfahren/Tourenrad

      Auch schön der grenzüberschreitende Radweg zu den ganzen Forts (Befestigungen aus dem Weltkrieg), da schau mal hier: http://www.48zwoelf.de/2014/01/la-piste-des-forts-der-radweg-zu-den-forts/

      Für Mehrtagesfahrten bietet sich aber wie gesagt definitiv der Rhein an – Karlsruhe-Basel beispielsweise ist bei deiner Fahrstrecke schön in drei Tagen zu machen, parallel läuft die Bahnlinie für Rückfahrten oder Überbrückungen.

      Soviel auf die Schnelle, wenn mir noch mehr einfällt, melde ich mich nochmal 🙂

  2. Ewald sagt:

    Hallo Daniel

    Danke für deine Hinweise, werde mir das mal in ruhe anschauen und sollte es klappen das wir in 2017 dort eine Tour fahren bist Du selbstverständlich auf ein Bier oder Wein eingeladen. Sollte Dir noch etwas einfallen gern her damit. Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × zwei =