BBF-225m: Briefschreiberei

Die Folge beginnt fahrrad- und eislastig, setzt sich mit Fahrscheinproblemen fort, führt mich mit reichlich Gepäck nach Stuttgart und enthält ein Schreiben an den Kundenservice meines Naviherstellers. ein bisschen Informationsfasching, etwas Pannenhilfe, Baden-Baden und eine Fahrt quer durch Baden-Württemberg

Viel Spaß mit dieser Folge.

http://brombeerfalter.de/podcast/bbf-225m.mp3

4 Kommentare

  1. Manfred sagt:

    Hallo Daniel,
    danke für deine automobilen Lebensbeichten. Aber bei deinem Biertasting ist mir diesmal was aufgefallen. Menschen zünden bei Temperaturen jenseits der 35 Grad ein Feuer an, sitzen oder stehen darum herum und bereiten sichauf eben jenem Feuer ihre Nahrung zu?- Finde den Fehler!

    • Daniel sagt:

      Ja, das ist definitiv eines der ungelösten Mysterien der Menschheit. Wobei ich derartige Nahrungsbereitungsfeuer auch schon im Winter entzündete – das macht mir ganzjährig Spaß 🙂

  2. opatios sagt:

    Hi Daniel,
    ich kann Dir glaubhaft versichern, dass die Funktion „Geldkarte“ durchaus noch Verwendung findet. Auch wenn sowohl gewisse Fastfood-Ketten und auch die Post davon wieder abgekommen sind,so wird sie speziell an Fahrkarten-, Süßwaren- und besonders Parkscheinautomaten immer noch gern genommen.
    Nettes Beispiel hier das Frankfurter Nordwest-Zentrum (Shoppingmall aus einer Zeit, als sie in Deutschland längst noch nicht so genannt wurden). Der geneigte Autofahrer muss bei Einfahrt nicht mal einen Parkschein rauslassen, sondern steckt nur seine Geldkarte. Beim Rausfahren tut er das noch einmal, und der Automat an der Schranke,der sich klugerweise die Zeit gemerkt hat,berechnet dann blitzschnell die fällige Parkgebühr und Bucht sie vom Chip ab. Gibt sogar neun kleinen Rabatt im Vergleich zum Papierticket.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × drei =