Kleiner Babyschwan nutzt Mutter als Taxi im Wasser

Warum baden Vögel so gerne?

Vögel baden, um ihre Federn, Schnäbel und andere Körperteile zu reinigen. Federn sind empfindliche Strukturen, die für einen erfolgreichen Flug sauber und korrekt ausgerichtet sein müssen. Im Rest dieses Artikels werden wir die verschiedenen Gründe untersuchen, die Vögel zum Baden haben. Federn sind wirkungslos, wenn sie nass sind, daher achten Vögel darauf, nicht zu viel zu baden. Staubbaden ist auch bei einigen Arten üblich.

 

 

Vögel plantschen in unseren Vogeltränken im Garten, in Pfützen oder so ziemlich überall dort, wo sie Wasser finden. Sie scheinen es sehr zu genießen, aber warum baden Vögel? Es geht nicht nur darum, sich selbst zu reinigen, und in diesem Artikel erfahren Sie, warum Vögel baden. Wir werden uns auch das bizarre Verhalten des Staubbadens ansehen und herausfinden, warum Vögel dies tun.

 

Staubbad

 

Die Teller kamen blitzsauber heraus. Ich dachte darüber nach, wie die Vögel den gleichen Mechanismus übernommen haben. Beim Baden nimmt der Staub überschüssiges Öl auf, wodurch die Federn sauberer und leichter! So seltsam es auch klingen mag, Staub reinigt tatsächlich naja – Staub. Auf einer Kameltour, die ich in Indien gemacht habe, haben die Guides unsere Teller mit Sand gereinigt. Warum haben Vögel Angst vor Menschen? Beobachten Sie, wie diese Vögel ein Grübchen im Boden bilden und sich im Sand reiben, von denen einige in die Luft fliegen, wenn sie versuchen, ihren unteren Teil zu erreichen und zu reinigen.

Baden für Sauberkeit

 

Als Menschen neigen wir dazu, uns zu reinigen, um uns besser zu fühlen oder um nicht schrecklich zu riechen. Es hilft auch unserer Gesundheit, sauber zu sein, es stoppt das Wachstum von Bakterien und Pilzen. Für einen Vogel ist es vielmehr eine Frage von Leben und Tod, sauber zu bleiben.

 

 

Der offensichtlichste Grund für einen Vogel, ein Bad zu nehmen, ist, sich selbst zu reinigen. Sie und ich duschen jeden Tag hoffentlich! und wir verbringen nicht wie Vögel jede Stunde unseres Tages im Freien. In der Natur zu leben bedeutet, mit viel Staub, Dreck und Dreck zu leben.

 

 

Federn haben durch ihre Struktur eine gewisse natürliche Imprägnierung. Im Bild unten sehen Sie die feineren Strukturen von Vogelfedern, die ihnen helfen, sich zu verbinden und miteinander zu verbinden. Das macht sie nicht nur aerodynamisch, sondern sorgt auch für eine gewisse Wasserabweisung.

 

 

Wie ich oben erwähnt habe, sind Federn empfindliche Strukturen und sie sind für das Leben eines Vogels unerlässlich. Wo halten sich Karpfen im See auf? Es ist jedoch ein empfindliches Gleichgewicht, da nasse Federn nicht gut für den Flug sind. Wenn sie nicht fliegen können, können sie keine Nahrung finden oder Raubtieren entkommen und werden höchstwahrscheinlich sterben.

 

Sonnenbaden

 

Sonne ist für Vögel genauso wichtig. Sie breiten ihre Flügel weit im Sonnenlicht aus und kräuseln ihre Federn, um maximalen Sonnenschein zu bekommen. Diese Hitze bringt Parasiten dazu, aus ihren Federspalten zu kriechen – woraufhin die Vögel sie abholen und wahrscheinlich an ihnen knabbern. Üblicherweise folgt auf das Sonnenbad ein Staubbad.

 

Es ist lustig, dass wir Sonnenbaden sagen – aber wie badet uns die Sonne? Nun, eigentlich bekommen wir eine Art Bad. Die Sonnenstrahlen aktivieren in unserem Körper die Synthese von Vitamin D, das für den Knochenaufbau unerlässlich ist. Und das ist nur ein kleines Beispiel.

 

Putzen hilft beim Reinigen

 

Beim Putzen reibt ein Vogel seinen Schnabel an dieser Drüse und sammelt das Öl. Dann reibt es das Öl von der Basis bis zur Spitze über seine Federn. Das Öl hilft, die Federn wasserabweisend zu halten, wirkt aber auch wie ein Conditioner, der verhindert, dass die Federwiderhaken und -widerstände spröde werden und brechen.

 

Putzen ist eine andere Art, wie sich Vögel selbst reinigen. Ironischerweise kann das Putzen dazu führen, dass ein Vogel ein Bad nehmen muss. Wenn Vögel sich putzen, verwenden sie ein Öl, das von ihrer Harndrüse abgesondert wird. Wenn zu viel von diesem Öl aufgetragen wird, kann es auch Staub und Schmutz in den Federn ansammeln. Das macht Baden notwendig.

 

Vögel reinigen sich mit Ameisen

 

Die Vögel verwenden die gleiche Idee, um ihre eigenen Schädlinge loszuwerden. Sie liegen entweder auf einem Ameisennest und lassen die Ameisen in und aus ihren Federn kriechen, um ihre Plagegeister zu fressen, oder sie nehmen die Ameisen aktiv auf und reiben sie an ihrem Gefieder.

 

Das Baden/Putzen ist für das Überleben von Vögeln so wichtig, dass territoriale Vögel „ihre Schwerter niederlegen“ und warten, bis sie an der Reihe sind, im Wasser zu plantschen. Wie ein unsichtbarer Vertrag zwischen allen Flyern wissen sie, was das für sie bedeutet. Welches Insekt eignet sich für Anfänger?

 

Einige Vögel, wie Blaumeisen, verwenden Ameisen, um sich zu putzen und zu putzen. Tatsächlich produzieren Ameisen Ameisensäure, um Bakterien, Schädlinge, Milben und dergleichen abzutöten. Wir Menschen verwenden Ameisensäure als Konservierungsmittel für Lebensmittel, da es sich um eine antibakterielle Substanz handelt. Es wird auch verwendet, um Schädlinge abzutöten und eine Vielzahl von industriellen Prozessen zu unterstützen.

 

Dies ist ein guter Grund, das ganze Jahr über ein Vogelbad in Ihrem Garten zu haben. Abgesehen davon, dass es eine beruhigende und schöne Entität in Ihrem Garten ist, kann es das Leben eines Vogels retten. Das gilt für Sommer wie Winter. Ein Vogeltränkenwärmer, der verhindert, dass das Wasser gefriert, wenn die Temperaturen fallen, ist das ultimative Vogelbad.

 

Weiterführende Literatur

 

Vogelbad im Garten

Treffpunkt und Planschbecken zugleich