Makroaufnahme einer Ameise auf einem Blatt Diese Lebensmittel bringen Ameisen in Ihr Zuhause

Diese Lebensmittel bringen Ameisen in Ihr Zuhause

Ameisen scheinen einen unersättlichen Appetit auf alles zu haben, was sie in unseren Küchen finden können, aber von welchen Arten von Nahrungsmitteln werden Ameisen genau angezogen? Diese Lebensmittel bringen Ameisen in Ihr Zuhause. Wir haben alle über Nacht ein paar Essensreste weggelassen oder vergessen, etwas Verschüttetes zu waschen, und sind dann zu einer Ameisenkette aufgewacht, die das ausgelassene Essen gefressen hat.

 

 

Ameisen, die von fettigen Speisen angezogen werden

 

Dazu gehören Erdnussbutter, Nüsse, Käse und gekochte Speisen. Da sie sehr klein sind, passen sie problemlos in Lebensmittelbehälter. Der Befall ist in den Sommermonaten sehr häufig. Sie suchen normalerweise auf Herden, Arbeitsplatten, Schränken oder in Spülbecken nach Nahrung, da dies die Orte sind, an denen Lebensmittel normalerweise gelagert oder verschüttet werden.

 

 

Fettameisen sind sehr klein und haben normalerweise eine Größe von 1,5 Millimeter bis 2,5 Millimeter. Sie werden manchmal als Diebesameisen bezeichnet, weil sie gerne Nahrung von anderen Ameisenkolonien stehlen. Wie der Name schon sagt, fressen sie alles, was fettig ist.

 

 

Sie bauen ihre Nester normalerweise in Erde oder verrottendem Holz. Fettameisen hinterlassen normalerweise eine Spur, wenn sie eine Nahrungsquelle finden. Daher kann man den Ameisenspuren von der Nahrungsquelle aus leicht folgen, um herauszufinden, wo sich ihr Nest befindet.

Umgang mit einem Ameisenbefall

 

Es gibt jedoch einige Arten, die das Haus befallen, weil sie drinnen einen besseren Schutz haben. In diesen Situationen ist es die beste Option, zur Kontrolle überzugehen. Wenn Sie einen solchen Befall haben, kontaktieren Sie uns noch heute für einen Schädlingsbekämpfungstermin.

 

 

Was die Vorbeugung anbelangt: Wenn Sie Lebensmittel außerhalb der Reichweite von Ameisen aufbewahren können, indem Sie verschüttete Lebensmittel und Essensreste konsequent beseitigen und Ihre Lebensmittel in Plastikbehältern versiegeln, werden Sie viele der Anreize beseitigen, die Ameisen haben, das Haus zu betreten.

 

Die Ernährung der Ameise

 

Bei Pflanzen sind bestimmte Arten vollständig vegan. Sie interessieren sich hauptsächlich für Blätter, Körner, Samen und anderes Grün. Einige können sogar ihren eigenen Pilz züchten. Die Blattschneiderameise zum Beispiel ist eine bekannte Gärtnerart, die Grasstücke, Blumen und Blätter schneidet und sie dann als Kompost verwendet, um Pilze zu züchten.

 

Es gibt viele Arten von Ameisen, und es gibt Unterschiede in der Ernährung zwischen diesen Arten. Der Drang, zuckerhaltige Lebensmittel zu essen, ist der Grund, warum Sie sicherstellen müssen, dass Sie alle Verschüttungen im Haus beseitigen. Kakerlaken in der Wohnung sind genau so nervig. Die meisten Ameisen fressen jedoch drei Nahrungsgruppen Kohlenhydrate wie Zucker, Pflanzen und Proteine, die sie von anderen Insekten, anderen Ameisen und Fleisch bekommen können.

 

Andere Arten, wie die Feuerameisen, sind Allesfresser und fressen alles, von zuckerhaltigen Lebensmitteln bis hin zu Pflanzen und Fleisch. Schließlich haben Sie einige Arten wie die Armeeameise, die kannibalische Tendenzen haben. Diese Ameisen dringen in konkurrierende Nester ein und fressen ihre Eier und ihre Arbeiter. Sie fressen tote Tiere, Spinnen, Zecken und sogar Vögel. In der Küche zieht es sie deshalb zu Braten, Steaks und Hot Dogs, aber auch zu Kuchen und Paniermehl.

 

Ameisen, die von zuckrigen Lebensmitteln angezogen werden

 

Ihr Lebensraum bestimmt ihre Größe. Sie ziehen es normalerweise vor, in Vorstädten zu leben und nach Nahrung zu suchen, da sie dort die meisten Lebensmittel bekommen. Ihre Kolonien finden sich zwischen Felsen, in Böden und in Holzlöchern. Ihre Nester im Boden sind an großen Erdhügeln zu erkennen. Sie bevorzugen feuchtes und warmes Klima. Diese Ameisen werden normalerweise von süßem Essen angezogen. In diese Kategorie fallen verschiedene Arten von Ameisen, die normalerweise zwischen 2 mm und 13 mm groß sind.

 

Zuckerameisen ernähren sich normalerweise von Nektar, zuckerhaltigen Lebensmitteln und Pflanzensekreten. Im Haushalt findet man sie meist in Lebensmittelbehältern, Lebensmittelgeschäften, Vorratskammern und Küchen. Sie werden von Essensresten, Essensflecken oder verschütteten Speisen angezogen. Daher ist der beste Weg, sie loszuwerden, diese Bedingungen zu bereinigen. Sie können auch in Haushalten mit Blattläusen gefunden werden, da sie sich gerne vom Honigtau ernähren, den die Blattläuse produzieren. Wenn sie ein Zuhause finden, in dem es genügend zuckerhaltige Lebensmittel gibt, können sie sehr hartnäckig sein.

 

Andere Faktoren, die einen Befall verursachen können

 

Ameisen brauchen, wie alle Lebewesen, Wasser zum Überleben. Auch Ameisen werden von Salz angezogen. Es scheint, dass Salz einige Lücken in ihrer Ernährung füllt. Wenn Sie ein Leck im Haus oder stehendes Wasser haben, wird das Gebäude für Ameisen viel attraktiver.

Ameisen, die von allem ein bisschen essen

 

Ein Befall mit diesen Ameisen ist meist am schwierigsten zu kontrollieren, da sie alles fressen. Es gibt normalerweise sehr viele verschiedene Ameisen, die in diese Kategorie passen. So können Sie Ungeziefer in der Blumenerde loswerden. Sie unterscheiden sich in Größe und Lebensraum. Einige sind Nomaden, während andere Nester in Erde und Holz bauen. Ihre Ernährung umfasst fettige Lebensmittel, zuckerhaltige Lebensmittel, Fleisch und andere Insekten. Diese Ameisen können die meisten Lebensmittel essen, die Menschen essen können.

 

Weiterführende Literatur

 

Ameisen in der Küche: So werdet ihr sie schonend los

Ameisen bekämpfen: Diese 10 Hausmittel helfen gegen Krabbler in Haus und Garten?